2015 – das Jahr der Notizbücher

Nachdem 2013 eindeutig das Jahr der Füller und 2014 das der Bleistifte war, wird 2015 wohl das Jahr der Notizbücher und des Papiers. Papier mit seiner großen Vielfalt hat mich schon immer fasziniert, Notitbücher ebenso. In die wurde dann oft nichts reingeschrieben, weil sich die simplen Gedanken ja nicht lohnen, um so schöne Bücher schnöde […]

Softwaretip: iA Writer Pro

Beim Lesen des Interviews mit Michael Schechter über seine Workflows erwähnt er einen Wunsch: The one thing I’m hoping and actively begging Brett Terpstra to bring to Marked is the ability to identify the words I overuse (…) Dabei fiel mir ein, daß der iA Writer Pro genau das kann. Den Editor nutze ich besonders gern, wenn ich eigene oder Kundentexte überarbeiten […]

Inspired by KLINE

Ich mag Notizbücher. Ich habe vermutlich mehr, als ich je vollschreiben kann. Gegen tolles Papier und schöne oder interessante Einbände bin ich eben nicht immun. Doch gibt es für mich immer wieder ein Problem: Das unflexible “Inhaltsmanagement”. Reine Sammel-Bücher sind okay, doch für schnelle Notizen nutze ich lieber Merlin Manns Hipster-PDA. Da ist dann jede […]

DIY: Stifthalter

Der frisch erworbene Füller begleitet meine heute begonnene Lektüre von Holger Noltzes „Musikland Deutschland? Eine Verteidigung“, ab und an notiere ich mir etwas. Dabei tritt ein Erste-Welt-Problem auf: den Füller offen liegen zu lassen ist nur bedingt gut, weil die Tinte irgendwann antrocknet. Immer die Kappe abzuziehen stört etwas den Gedankenfluß. Daher habe ich aus […]

Call me Nerd, call me pen addict – so what?

Nachdem heute sieben weitere Füller eingetroffen sind, werden die Leute demnächst wohl nicht mehr fragen, ob ich die Bücher alle gelesen hab. Eher: “Haben Sie etwa mit all diesen Stiften geschrieben?!?” Für mich ist es oft hilfreich, gleichzeitig mit verschiedenen Farben Texte, Skizzen und besonders Mindmaps zu strukturieren. Und verschiedene Stiftarten haben zudem ein gänzlich […]