Auch ich ein #paperaddict

Mit diesem kurzen Beitrag führe ich für mich nach #penaddicts, #inkaddicts und #penciladdicts noch #paperaddict ein. Was ja insgesamt ein rundes Paket ergibt. Als aktuellen Anlaß bietet sich das frisch erstandene Munken Works L an.

Sicher liegt eine familiäre Prägung vor, da mein Vater im Druckbereich arbeitete und häufig Papierreste und -abfälle mitbrachte, wodurch ich früh die wundervolle Welt dieses Arbeitsstoffes erlebte. Glänzender Karton, der Kugelschreiberfarben hervorhob. Dünnes Zeitungspapier, das Kartoffel- und später Linoldruck ertrug. Und irgendwann konnte ich nicht mehr einfach an Papierläden vorbei gehen. Die Papierneugier weitete sich auf Notizhefte aus. Haptik kommt hinzu, der Duft von Papier kann betörend sein. Und ja, ich habe schon mal an den Kauf von Paper Passion gedacht …

Kommentare sind geschlossen.